Inhalt Seitenleiste

Gedenkstätten in NRW Vielfältiges Engagement an unterschiedlichen Orten


Aktuelles

Münster

80 Jahre Treblinka, Sobibór und Bełżec
Vor 80 Jahren begannen die Nationalsozialisten ihre Mordaktionen unter dem Begriff „Aktion Reinhard“ im Osten des von Deutschland besetzten Polen. Unter dieser Bezeichnung wurden die drei speziell eingerichteten Todeslager Bełżec, Sobibór und Treblinka gebaut, in denen die Ermordung mit Gas im Mittelpunkt stand.

Münster

Trauer um Gabriel Bach
Vize-Chefankläger aus dem Eichmann-Prozess verstarb mit 94 Jahren / Erinnerung an seinen Besuch in Münster als prominenter Zeitzeuge und an Begegnungen mit OB Markus Lewe in Jerusalem

Münster

Dr. Doßmann beendet Leitung des Geschichtsortes Villa ten Hompel
Suche nach einer Nachfolge ist bereits angelaufen / Stadt dankt für geleistete Arbeit

Veranstaltungen Vorschau

05.05.2022 bis 31.07.2022 - Sonderausstellung "Inge – ein kurzer Lebensweg"

Die Sonderausstellung erzählt von Inges Lebensweg und den verschiedenen Schicksalen ihrer Eltern und ihrer fünf Brüder im Zusammenhang mit der nationalsozialistischen Verfolgung.

Zeit:
Ort: 33142 Büren-Wewelsburg

22.05.2022 bis 22.05.2022 - Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung „Ideologie und Terror der SS“

für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren

Zeit: 15:00 bis 17:00
Ort: 33142 Büren-Wewelsburg
Preis: 3,00 €

25.05.2022 - Vortrag: Dr. Johannes Spohr: Krieg und Besatzung in der Ukraine: Historische Perspektiven und ihr Ausstrahlen in die Gegenwart

Zeit: 19:00 bis 20:00
Ort: 44147 Mahn- und Gedenkstätte Steinwache
Preis: kostenlos


Literatur

Die rote Johanna

Die rote Johanna

Erinnerungen 1952-2012

Unter dem Titel "Die Rote Johanna" hat das Jüdische Museum soeben den zweiten Band der Lebenserinnerungen von Johanna Eichmann, der Ehrenvorsitzenden unseres Trägervereins, veröffentlicht.

Endzeitkämpfer. Ideologie und Terror der SS

Endzeitkämpfer. Ideologie und Terror der SS

Begleitbuch zur Dauerausstellung

Kriegskinder

Kriegskinder

Kriegskindheiten in Düsseldorf 1939 - 1945