Inhalt

Neue Publikation aus der Reihe „Zeugnisse jüdischer Kultur im Rhein-Sieg-Kreis“ in Meckenheim vorgestellt

Verfasst am 06. Mai 2013

„Ihre Namen werden bleiben“ ist nicht nur Titel des fünften Bands der vom Kreisarchiv herausgegebenen Reihe „Zeugnisse jüdischer Kultur im Rhein-Sieg-Kreis“, der Name ist zugleich auch eine Botschaft wider das Vergessen. Landrat Frithjof Kühn stellte die „Dokumentation zur Geschichte der Meckenheimer und Rheinbacher Juden und ihrer Friedhöfe“ am 30. April 2013 gemeinsam mit Meckenheims Bürgermeister Bert Spilles und dem Rheinbacher Bürgermeister Stefan Raetz im Herrenhaus Burg Altendorf in Meckenheim vor.

„Die in Meckenheim und Rheinbach erhaltenen Friedhöfe sind Zeugnisse des ehemals blühenden jüdischen Lebens. Mit zunehmendem zeitlichem Abstand tragen diese steinernen Zeugen dazu bei, das Wissen über unsere jüdischen Bürger in unserer Region zu vermitteln und auch ein historisches Bewusstsein für die jüdische Kultur unseres Raumes zu erhalten. Gerade deshalb ist diese Schrift auch so wichtig. Ich danke allen, die an diesem hervorragenden Buch mitgewirkt haben“ sagte Landrat Frithjof Kühn anlässlich der Buchvorstellung.

Mit dabei waren auch Kreisarchivarin Dr. Claudia Arndt, Meckenheims Stadtarchivarin Ingrid Sönnert, der Stadtarchivar von Rheinbach, Dietmar Pertz, und Wilfried Johnen, Geschäftsführer des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden von Nordrhein in Düsseldorf. „Ein Kapitel der Geschichte ist zu Ende, so könnte man glauben, doch das stimmt nicht. Engagierte Menschen, wie beispielhaft hier im vorliegenden Buch dokumentiert, holten die Geschichte zurück in das Bewusstsein der Menschen, gaben den Opfern Namen und Familienzugehörigkeit zurück, sorgten dafür, dass sie nicht vergessen wurden“, lobte Wilfried Johnen die Publikation.

Das umfangreiche Buch mit interessanten Dokumentationen über die jüdischen Friedhöfe in Meckenheim und Rheinbach hat das Kreisarchiv in den letzten beiden Jahren gemeinsam mit der Archivkollegin der Stadt Meckenheim, Ingrid Sönnert, und dem Rheinbacher Archivkollegen Dietmar Pertz erarbeitet. Die neue Publikation beschreibt umfassend die jüdische Geschichte in Meckenheim und Rheinbach. Neben vielen neuen Forschungsergebnissen enthält sie ein Inventar sämtlicher Grabsteine mit ergänzenden, ausführlichen Erläuterungen.

Der 188-seitige Titel wurde hauptsächlich durch den Förderverein Gedenkstätte Landjuden an der Sieg e.V., die „Städte und Gemeindestiftung der Kreissparkasse Köln im Rhein-Sieg-Kreis“ sowie durch Spenden des Heimatvereins Meckenheim e.V. und der Freunde des Archivs der Stadt Rheinbach e.V. finanziert. Zum Preis von 22,90 Euro kann „Ihre Namen werden bleiben!“ im Buchhandel, beim Rheinlandia-Verlag oder direkt beim Archiv des Rhein-Sieg-Kreises bezogen werden (ISBN: 978-3-938535-96-7).

(Pressestelle des Rhein-Sieg-Kreises)

zurück