Inhalt

Gedenkstätten in NRW Vielfältiges Engagement an unterschiedlichen Orten

Um diese Seite vollständig darzustellen, stellen Sie sicher, das Adobe Flash Player Version 10.0.0 order höher installiert ist.

To view this page ensure that Adobe Flash Player version 10.0.0 or greater is installed.


Aktuelles

Oberhausen

Gedenkfeier zum Volkstrauertag

Oberhausen

Gedenkfeier zur Pogromnacht von 1938
Zur Erinnerung an die Verbrechen während der Pogromnacht vom 9. November 1938 an der Oberhausener jüdischen Bevölkerung

Siegen

Veranstaltungsprogramm des Aktiven Museums Südwestfalen für das 2. Halbjahr 2014 erschienen
Ob Führung, Vortrag oder Exkursion - suchen Sie sich "Ihre" Veranstaltungen aus. Gedrucktes Programm auch im Aktiven Museum, Obergraben 10, und im Büro der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, Häutebachweg 6 in Siegen, erhältlich.

Veranstaltungen Vorschau

22.09.2014 bis 30.11.2014 - Die Klabers – Geschichte einer jüdischen Familie aus dem Rheinland

Eine Ausstellung der Gedenkstätte Bonn

Zeit:
Ort: Geschäftsstelle der Gedenkstätte Bonn im Erdgeschoss, Franziskanerstraße 9, 53113 Bonn
Preis: kostenlos

20.10.2014 - Milein Cosman – Porträt einer deutschen Künstlerin

Milein Cosman, ein Bild aus dem Film.

Filmpremiere in der Black Box

Zeit: 18 Uhr
Ort: Black Box, Kino im Filmmuseum Düsseldorf, Schulstraße 4
Preis: Der Eintritt ist frei.

22.10.2014 - Der jüdische Friedhof in Siegburg

Führung mit Dr. Claudia Maria ARNDT, Siegburg

Zeit: 16.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Jüdischer Friedhof Siegburg, Treffpunkt: vor dem Friedhofstor an der Heinrichstraße, 53721 Siegburg
Preis: Eintritt frei


Literatur

"...Beschränkungen der staatsbürgerlichen Rechte werden hierdurch aufgehoben."

Die Emanzipation der Juden auf dem Rheinischen Provinziallandtag Düsseldorf, 13. Juli 1843

 

Synagogen in Düsseldorf

Von 1712 bis zur Gegenwart (Kleine Schriftenreihe der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf Band 3, hg. vom Förderkreis der Mahn- und Gedenkstätte e.V. und der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf)

 

Zerstörte Zukunft

Die Deportation der Oberhausener Juden nach dem Pogrom