Inhalt

Gedenkstätten in NRW Vielfältiges Engagement an unterschiedlichen Orten

Um diese Seite vollständig darzustellen, stellen Sie sicher, das Adobe Flash Player Version 10.0.0 order höher installiert ist.

To view this page ensure that Adobe Flash Player version 10.0.0 or greater is installed.


Aktuelles

Münster

„Geschichte – Gewalt – Gewissen“
Neueröffnung der Dauerausstellung am Sonntag, 29.3.2015, mit Gästen wie Staatsanwalt a.D. Dr. Gabriel Bach, einem der Ankläger im Eichmann-Prozess

Wuppertal

„Unser ehrwürdiges königliches Gebet.“
Das „Höre, Israel“ im Rahmen der "Jüdischen Kulturtage Rheinland"

Münster

„Als Opfer kann ich nicht länger schweigen vor Scham.“
Ibrahim Arslan hat als Kind 1992 nur knapp den Brandanschlag von Mölln überlebt. Erstmals diskutierte er mit Schülern über seine Erlebnisse sowie die Ursachen und Folgen von Gewalt.

Veranstaltungen Vorschau

29.03.2015 bis 10.05.2015 - Sonderausstellung "Oh, Wewelsburg, ich will dich nicht vergessen!"

Could not get image resource for "uploads/p2_events/".

Obergruppenführersaal im Nordturm der Wewelsburg, Zugang durch die Erinnerungs- und Gedenkstätte

Zeit: 10 Uhr bis 17 Uhr
Ort: 33142 Büren-Wewelsburg
Preis: kostenlos

01.04.2015 - Geocaching auf den Spuren des Nationalsozialismus in Düsseldorf-Gerresheim

Zeit: 10 bis 14 Uhr
Ort: Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.
Preis: 10 €

02.04.2015 - Walter Manoschek: „Dann bin ich ja ein Mörder“

Filmpräsentation und Gespräch

Zeit: 19:00 Uhr
Ort: Mahn- und Gedenkstätte Steinwache
Preis: kostenlos


Literatur

"...Beschränkungen der staatsbürgerlichen Rechte werden hierdurch aufgehoben."

Die Emanzipation der Juden auf dem Rheinischen Provinziallandtag Düsseldorf, 13. Juli 1843

 

Synagogen in Düsseldorf

Von 1712 bis zur Gegenwart (Kleine Schriftenreihe der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf Band 3, hg. vom Förderkreis der Mahn- und Gedenkstätte e.V. und der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf)

 

Zerstörte Zukunft

Die Deportation der Oberhausener Juden nach dem Pogrom