Inhalt

Der Arbeitskreis Netzwerk für ganz Nordrhein-Westfalen


Der Arbeitskreis der NS-Gedenkstätten und -Erinnerungsorte in NRW e.V. ist ein Zusammenschluss von mehr als 20 NS-Gedenkstätten, Dokumentations- und Begegnungszentren, Lern- und Erinnerungsorten in Nordrhein-Westfalen. Als gemeinnütziger Verein fördert er die Zusammenarbeit seiner Mitglieder in der Forschung zum Nationalsozialismus, deren Präsentation durch Publikationen, Ausstellungen und Veranstaltungen sowie der historisch-politischen Bildung.
Hier erhalten Sie umfassende Informationen über die einzelnen Einrichtungen, aktuelle Meldungen, Veranstaltungs- und Literaturtipps sowie eine umfangreiche Datenbank mit Links zu den Gedenkstätten in anderen Bundesländern.

Aktuell kann die Wanderausstellung des Arbeitskreises der NS-Gedenkstätten und –Erinnerungsorte in NRW "Deportiert ins Ghetto. Die Deportationen der Juden aus dem Rheinland im Herbst 1941 ins Ghetto Litzmannstadt (Łódź)" entliehen werden.
Informationen zur Ausstellung finden Sie hier: FAQ
Eine Aufbauanleitung ist hier einzusehen:Aufbauanleitung

Aktuelles Neuigkeiten Rund um den Arbeitskreis

Gedenkstätten aus dem Arbeitskreis im Porträt: Die Alte Synagoge Essen

Die Alte Synagoge in Essen und die verschiedenen Funktionen, die dieses Haus über die Jahrzehnte einnahm, können als ein Zeugnis für die sich wandelnde Gedenkkultur in der Bundesrepublik angesehen werden. In ihrer heutigen Form unterscheidet sich die Alte Synagoge in vielerlei Hinsicht von anderen Mahn- und Gedenkstätten. Sie versteht sich als eine Begegnungsstätte, als ein „Haus jüdischer Kultur“.

Humberghaus Dingden wird offiziell NS-Gedenkstätte

Arbeitskreis lobt Heimatverein für die bisher geleistete Forschungs-
und Vermittlungsarbeit.

Geocaching in der Bildungsarbeit zum Nationalsozialismus

Jan folgt den Koordinaten auf seinem Handy – hier an der ehemaligen Fabrik muss es sein. Ein Ziegel in der roten Backsteinmauer fehlt. Ganz unscheinbar ist dort eine graue Blechdose versteckt...

Zum Archiv

Gedenkstätten in NRW

Siegen
Geschäfte jüdischer Eigentümer in der Oberstadt
Ein Spaziergang mit Klaus Dietermann am So., 18. Mai, 15.30 - 17.00 Uhr; Treffpunkt: VHS-Eingang am KrönchenCenter, Markt 25; Gemeinsam mit der VHS Siegen; Teilnahmegebühr 5 €

Siegen
Öffentliche Museumsführung
mit Traute Fries am So., 11. Mai, 15.30 Uhr, im Aktiven Museum Südwestfalen, Obergraben 10

Drensteinfurt
Lebensfreude im Judentum
Zur Woche der Brüderlichkeit liest Pfarrer Willi Stroband in der ehemaligen Synagoge

Stukenbrock-Senne
Programmübersicht 2014
Die Veranstaltungen der Dokumentationsstätte Stalag 326 (VI K) Senne hier im Überblick


Um diese Seite vollständig darzustellen, stellen Sie sicher, das Adobe Flash Player Version 10.0.0 order höher installiert ist.

To view this page ensure that Adobe Flash Player version 10.0.0 or greater is installed.