Inhalt

Der Arbeitskreis Netzwerk für ganz Nordrhein-Westfalen


Der Arbeitskreis der NS-Gedenkstätten und -Erinnerungsorte in NRW e.V. ist ein Zusammenschluss von 26 NS-Gedenkstätten, Dokumentations- und Begegnungszentren, Lern- und Erinnerungsorten in Nordrhein-Westfalen. Als gemeinnütziger Verein fördert er die Zusammenarbeit seiner Mitglieder in der Forschung zum Nationalsozialismus, deren Präsentation durch Publikationen, Ausstellungen und Veranstaltungen sowie der historisch-politischen Bildung.
Hier erhalten Sie umfassende Informationen über die einzelnen Einrichtungen, aktuelle Meldungen, Veranstaltungs- und Literaturtipps sowie eine umfangreiche Datenbank mit Links zu den Gedenkstätten in anderen Bundesländern.

Aktuelles Neuigkeiten Rund um den Arbeitskreis

Handeln mit Konzept

EIne Veranstaltungsreihe im Kreis Recklinghausen, gefördert vom Land NRW, möchte allen Interessierten Handlungskonzepte gegen Rechtsextremismus und Rassismus vermitteln. Insbesondere die Weiterentwicklung gegenwärtiger Ansätze steht im Fokus der Weiterbildungen. Die nächste Demokratie-Zukunftswerkstatt findet am 27.2.2018 im Jüdischen Museum Westfalen in Dorsten statt - eine Anmeldung ist noch möglich.

356.000 Besucher in den NS-Gedenkstätten Nordrhein-Westfalens im Jahr 2017

Die neuen Zahlen des Arbeitskreises der NS-Gedenkstätten und -Erinnerungsorte in NRW zeigen: Auch ohne Pflichtbesuche verzeichnen Nordrhein-Westfalens Einrichtungen 2017 erneut einen Besucherrekord

Aufarbeitung und Dokumentation des systematischen Kunstraubs der Nationalsozialisten: Die Ausstellung „Bestandsaufnahme Gurlitt. Der NS-Kunstraub und die Folgen“ in Bonn.

Die Kunsthalle Bonn zeigt noch bis zum 11. März 2018 die Ausstellung „Bestandsaufnahme Gurlitt. Der NS-Kunstraub und die Folgen.“ Die großangelegte Ausstellung präsentiert viele Werke der klassischen Moderne, die teilweise seit Jahrzehnten als verschollen galten. Darüber hinaus beleuchtet sie die perfiden Strukturen des systematischen Kunstraubs der Nationalsozialisten und wirft einen Blick auf Biographien von Tätern und Opfern.

Zum Archiv

Gedenkstätten in NRW

Oberhausen
13. Stolpersteinverlegung in Oberhausen am 05.02.2018
Auch 2018 werden im ganzen Stadtgebiet Stolpersteine im Gedenken an die Oberhausener Opfer des Nationalsozialismus verlegt.

Siegen
Nachruf auf Klaus Dietermann (1949-2017)

Siegen
Programm für das 1. Halbjahr 2018 erschienen! Wiedereröffnung in 2018: Sonntag, 28. Januar, 15.00 - 18.00 Uhr; s. Programm

Dorsten
25 Jahre – 26 Augenblicke
Jubiläumsbroschüre des Jüdischen Museums Westfalen


Um diese Seite vollständig darzustellen, stellen Sie sicher, das Adobe Flash Player Version 10.0.0 order höher installiert ist.

To view this page ensure that Adobe Flash Player version 10.0.0 or greater is installed.