Inhalt

Workshops zum Thema „Oberhausen im Nationalsozialismus“

Die Bildungsangebote der Gedenkhalle richten sich in erster Linie an Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe 9. Betreut durch erfahrene Mitarbeiter, können sie in der Gedenkhalle einen Einblick in die Ereignisse, Entwicklungen und Verbrechen in ihrer Stadt und Region während der NS-Zeit von 1933 bis 1945 erhalten. Dabei steht insbesondere die Auseinandersetzung mit biografischem Material im Vordergrund. Zeitzeugen- und Erinnerungsberichte in schriftlicher und audio-visueller Form sollen den Jugendlichen ermöglichen, sich ein vielschichtiges Bild von der Stadt und ihren

Menschen während des Nationalsozialismus anzueignen. Projekte und Kooperationen mit anderen Einrichtungen der Aufarbeitung von NS-Vergangenheit können ebenso Gegenstand der Bildungsarbeit sein.

Thematisch werden in den Bildungsangeboten folgende Schwerpunkte gesetzt:

• Jüdisches Leben in Oberhausen bis 1933, im Nationalsozialismus und nach 1945

• Nationalsozialistische Zwangsarbeit in Oberhausen und dem Ruhrgebiet

• Jugend im Nationalsozialismus – Zwischen Anpassung und Ablehnung

• Der Luftkrieg in Oberhausen

Weiterführende Informationen zu den Bildungsangeboten finden Sie unter:

http://www.gedenkhalle-oberhausen.de/node/4

Die Bildungsangebote finden in der Gedenkhalle im Schloss Oberhausen, Konrad-Adenauer-Straße 46, statt. Einzig der Workshop „Der Luftkrieg in Oberhausen“ erfolgt im Bunkermuseum Oberhausen, Alte Heid 13, 46047 Oberhausen. Zeitlich sollten pro Workshop mindestens drei Zeitstunden eingeplant werden. Ein längerer Besuch der Gedenkhalle wird jedoch empfohlen, um eine individuelle Beschäftigung mit den verschiedenen Themen, einen Gedankenaustausch mit den Jugendlichen und die Klärung ihrer Fragen ohne Zeitdruck ermöglichen zu können.

Gern können sich auch Erwachsene in und mit der Gedenkhalle und ihren Angeboten (weiter)bilden. Neben öffentlichen Führungen gehören inhaltliche Workshops und/oder (Lehrer-)Fortbildungen zu unserem Bildungsspektrum. Sprechen Sie uns bitte für eine individuelle Abstimmung an.

Anfragen richten Sie bitte an:

paedagogik-gedenkhalle@oberhausen.de

Telefon 02 08 . 60 70 531-14