Inhalt

Die Billstein-Briefe 1933-1945 Ein Briefwechsel aus Gefängnissen, Lagern und dem Bewährungsbataillon 999

Verfasser:
NS-Dokumentationsstelle Krefeld (Hrsg.)
Verlag:
Eigenverlag
Erscheinungsjahr:
1992
ISBN:
3-9801610-7-2
Preis:
13,00 €

Der private Briefwechsel der Familie Billstein ist in mehrfacher Hinsicht von Bedeutung. Er enthält eine Menge Informationen über die Zeit des Nationalsozialismus in Krefeld, die ansonsten nicht überliefert worden sind. Im sozialen Umfeld der Billsteins äußerte man sich nicht ohne Not schriftlich. Normalerweise wurde dem Alltag der Arbeiterinnen und Arbeiter, der "kleinen Leute", keine Bedeutung zugemessen, weder von ihnen selber noch von anderen. Aber "normal" war es eben nicht, dass ein Familienmitglied jahrlang im Zuchthaus saß, weil es ein Gegner der herrschenden Regierung war. Um den Sohn, Bruder, Mann und Vater trotzdem am Familienleben teilhaben zu lassen, wurde festgehalten, was sonst niemand für erwähnenswert gehalten hätte.