Inhalt

Gelsenkirchener Juden im Nationalsozialismus Eine kollektivbiographische Analyse über Verfolgung, Emigration und Deportation

Verfasser:
Andrea Niewerth
Verlag:
Klartext
Erscheinungsjahr:
2002
ISBN:
3-89861-103-5
Preis:
24,90 €

Bei dem Buch handelt es sich um eine umfassende Sozialstudie jüdischen Lebens in der Ruhrgebietsstadt Gelsenkirchen während des NS-Gewaltregimes. Im Zentrum der Untersuchung steht der Versuch, Rückschlüsse aus gleichem bzw. unterschiedlichem Handeln einzelner Gruppen Gelsenkirchener Juden zu ziehen, um so die Kenntnis über jene Faktoren zu erweitern, die Einfluss hatten auf Emigration oder Deportation. Dabei wird auf der Basis einer empirischen Kollektivanalyse und mit Hilfe bisher unveröffentlichter Quellen erstmals die Gesamtheit der Opfer ins Blickfeld gerückt. Im Ergebnis macht die kollektive Betrachtung es möglich, am Beispiel der Gelsenkirchener Juden ein repräsentatives Bild über das soziale Profil einer Opfergruppe zu zeichnen, das überregionale Aussagen zulässt.