Inhalt

Regev Contes (Israel): „Der größte Aufstand in der Geschichte Israels“ Vortrag mit Film und Diskussion

Verfasst am 12. März 2012

Regev Contes, 35, aus Tel Aviv, dessen Großeltern Auschwitz und Buchenwald überlebt haben, hatte keine Lust mehr, über die israelische Regierung nur zu schimpfen. Praktisch über Nacht wurde der bis dahin eigentlich eher unpolitische Filmemacher zu einem Anführer der größten Protestbewegung in der Geschichte Israels. Hunderttausende gingen im vergangenen Jahr auf die Straßen, übernachteten kilometerweit in Zelten und forderten bezahlbare Wohnungen, höhere Renten oder mehr Bildungschancen für Kinder. Nach Umfragen wird die Basisbewegung von 87% aller Israelis unterstützt.
Wie ist die Protestbewegung entstanden? Welche Rolle spielen Facebook und Youtube? Was ist aus der Bewegung geworden? Wie reagieren die Parteien? Welche Auswirkungen hat die Bewegung auf die nächsten Parlamentswahlen? Ist die Regierung zu Zugeständnissen bereit? Gibt es Auswirkungen auf das Verhältnis zwischen Juden und Muslimen, Israelis und Palästinensern?
Diese und weitere Fragen wird Regev Contes, der auf Einladung der VHS nach Deutschland fliegt, in Wort und Bild beantworten. Übersetzer ist der gebürtige Israeli Etai Paldi, der für den Reiseveranstalter „Israel mal anders“ arbeitet.
Die Veranstaltung mit Regev Contes findet in Drensteinfurt am Mittwoch, dem 21.3. um 19 Uhr in der Ehemaligen Synagoge Drensteinfurt statt.

zurück