Inhalt

Jüdischer Widerstand während des Holocaust

Datum: 26.01.2017 19:30 Uhr
Ort: 46282 Dorsten
Preis: 5 € (4 € für Vereinsmitglieder, 3 € für Schülerinnen und Schüler)

Vortrag von Dr. Melvin Fried (Gladbeck)

Die Mehrheit der Juden hatte wenig Chancen, sich gegen den Holocaust aufzulehnen. Das war nicht ihre Schuld: Täuschung und Terror waren stärker, und Solidarität erfuhren die Opfer selten. Die Frage, ob mehr jüdischer Widerstand gegen die NS-Vernichtungspolitik möglich gewesen wäre, wird aber immer wieder leidenschaftlich diskutiert. Und das oft ohne genaue Kenntnis der Tatsachen: Was hat es an Widerstand und Revolten – z.B. in den Ghettos – gegeben, welche Fälle an Kooperation, Komplizenschaft und Tragik sind bekannt?

Dr. Melvin Fried ist Mediziner in Gladbeck.

Archiv