Inhalt

Gedenkstätten in NRW Vielfältiges Engagement an unterschiedlichen Orten

Um diese Seite vollständig darzustellen, stellen Sie sicher, das Adobe Flash Player Version 10.0.0 order höher installiert ist.

To view this page ensure that Adobe Flash Player version 10.0.0 or greater is installed.


Aktuelles

Bonn

Vortrag in der Gedenkstätte Bonn: Krimis im „Dritten Reich“
Dienstag, 25. September 2018

Dorsten

Werkstatt-Tagung: Jüdische Geschichte zwischen Shoah und „Normalität“
22. - 24. November 2018 in Marl und Dorsten

Münster

Aus NRW nominiert für den Bundesvorstand "Gegen Vergessen - Für Demokratie"
Stefan Querl aus dem Team des Geschichtortes Villa ten Hompel wurde für den Bundesvorstand von Gegen Vergessen - Für Demokratie vorgeschlagen.

Veranstaltungen Vorschau

06.09.2018 bis 04.10.2018 - "Channa Maron: Dir selbst sei treu" - Graphic Art von Barbara Yelin und David Polonsky

Ausstellung in der Geschäftsstelle der Gedenkstätte Bonn, Franziskanerstr. 9, 53113 Bonn; Öffnungszeiten: Mo. - Do. 10.00 -17.00 Uhr

Zeit: 10.00 bis 17.00
Ort: 53113 Bonn
Preis: kostenfrei

20.09.2018 - Auftaktveranstaltung: 40 Jahre Majdanek-Prozess Düsseldorf

Vor 40 Jahren standen Angehörige der SS-Wachmannschaften des ehemaligen KZ Majdanek vor dem Düsseldorfer Landgericht. Der Prozess wurde zu einem der längsten, aufwändigsten und umstrittensten Verfahren der deutschen Justizgeschichte. Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft hat in Erinnerung an diesen Prozess eine Veranstaltungsreihe initiiert: "Az. XVII - 1/75 (S). Der Düsseldorfer Majdanek-Prozess, die deutsche Justiz und die NS-Verbrechen". Die Auftaktveranstaltung findet am 20.9.2018 (18-20 Uhr) am Erinnerungsort bzw. in der Hochschulbibliothek statt.

Zeit: 18:00 bis 20:00
Ort: 40476 Düsseldorf, Münsterstr. 156, Geb. 1 (Erinnerungsort/Hochschulbibliothek)
Preis: Eintritt frei

20.09.2018 bis 13.12.2018 - Kino in der Villa

Filmreihe zu unterschiedlichen Formen der Erinnerung der Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus.

Zeit:
Ort: 47799 Villa Merländer, Krefeld
Preis: Eintritt frei


Literatur

Die rote Johanna

Die rote Johanna

Erinnerungen 1952-2012

Unter dem Titel "Die Rote Johanna" hat das Jüdische Museum soeben den zweiten Band der Lebenserinnerungen von Johanna Eichmann, der Ehrenvorsitzenden unseres Trägervereins, veröffentlicht.

Endzeitkämpfer. Ideologie und Terror der SS

Endzeitkämpfer. Ideologie und Terror der SS

Begleitbuch zur Dauerausstellung

Kriegskinder

Kriegskinder

Kriegskindheiten in Düsseldorf 1939 - 1945