Inhalt

Weltanschauliche Erziehung in Ordensburgen des Nationalsozialismus Zur Geschichte und Zukunft der Ordensburg Vogelsang

Weltanschauliche Erziehung in Ordensburgen des Nationalsozialismus
  • 4 Sterne
Verfasser:
Paul Ciupke, Franz-Josef Jelich (Hrsg.)
Verlag:
Klartext Verlag, Essen
Erscheinungsjahr:
2007
ISBN:
3-89861-713-0
Preis:
Nicht mehr lieferbar

Der Titel kann aktuell nur noch über den Buchhandel bezogen werden.

Das Bild einer NS-Ideologie, die im Kern nur eine kleine Gruppe von Fanatikern überzeugt und bewegt hätte, ist ebenso längst brüchig geworden wie die Vorstellung, neben dem Terror habe alleine eine suggestive Massenpropaganda in ihrer Mischung aus Lügen, Versprechungen und Führerkult die Deutschen an das NS-Regime gebunden. Ausgehend von der Ordensburg Vogelsang, die der „Erziehung“ einer NS-Elite dienen sollte und bereits mit ihrer architektonischen Gestalt dem Durchsetzungswillen des Nationalsozialismus Ausdruck geben wollte, setzen die Beiträge des vorliegenden Bandes NS-Ideologien, Erziehungsvorstellungen und –praxis im Nationalsozialismus sowie eine damit verbundene Architektur der Ordensburgen in Beziehung. Damit werden Fragen nach der „Überzeugungskraft“ des Nationalsozialismus aufgenommen, die möglicherweise auch heutige Besucher des seit 2006 wieder zugänglichen Geländes in ihren Rezeptionen beeinflussen können.

Die Beiträge dieses Sammelbandes diskutieren im ersten Teil das Arrangement der Ordensburgen unter allgemein- und bildungshistorischen Gesichtspunkten. Der zweite Teil bietet Beiträge zur Bau- und Nachkriegsgeschichte der Ordensburg Vogelsang. Im dritten Teil werden Vorschläge zu künftigen Nutzungs- und Gestaltungsmöglichkeiten dieses kontaminierten Ortes NS-Ordensburg Vogelsang gemacht und die Erfahrungen mit einem NS-Projekt ähnlicher Größenordnung, nämlich Prora, aufgearbeitet.

Der Band ist erschienen in der Reihe "Geschichte und Erwachsenenbildung" des Klartext Verlags

Bestellungen (zum Preis von 19.90 € plus Porto) an:

Klartext Verlag
Heßlerstraße 37,
D-45329 Essen

per Fax: 0201 – 86206-22
per eMail: info@klartext-verlag.de