Inhalt Seitenleiste

Rat der Stadt Münster bestimmt Stefan Querl zum neuen Leiter des Geschichtsortes Villa ten Hompel <p>Neuer Leiter der Bildungs- und Forschungsstätte "Geschichtsort Villa ten Hompel" in Münster ist der bisherige stellvertretende Leiter Stefan Querl. Der 48-Jährige steht nach einem Beschluss des Rates der Stadt Münster von Mittwochabend künftig an der Spitze der Einrichtung, wie die Bildungs- und Forschungsstätte mitteilte.</p>

Verfasst am 31. Oktober 2022

Querl ist Nachfolger des Historikers Axel Doßmann, der die Leitung aus familiären Gründen abgegeben hatte.Der Geschichtsort Villa ten Hompel versteht sich sowohl als Forschungseinrichtung als auch als Gedenkstätte. Sie will nach eigenen Angaben Raum für die Auseinandersetzung mit geschichtlichen und aktuellen Themen zwischen Erinnerungskultur und Demokratieförderung am historischen Ort bieten.Querl ist seit mehr als 20 Jahren in der westfälischen NS-Erinnerungsstätte tätig, seit 2010 als stellvertretender Leiter. Der Historiker gehört unter anderem dem Landesvorstand des Arbeitskreises der NS-Gedenkstätten und Erinnerungsorte Nordrhein-Westfalen an.Die Villa ten Hompel ist seit 1999 als "Geschichtsort" in städtischer Trägerschaft. Erbaut wurde die Villa in den Jahren 1924 bis 1928 von der gleichnamigen katholischen Zement-Fabrikantenfamilie. Während des Zweiten Weltkrieges koordinierte ein Befehlshaber der Ordnungspolizei von dort aus Kriegs- und Luftschutz-Maßnahmen sowie die Zusammenstellung und Entsendung von Polizeibataillonen in besetzte Gebiete. Zahlreiche dieser Einheiten beteiligten sich laut der Forschungsstätte an Massenverbrechen. In der Nachkriegszeit zog das Dezernat für Wiedergutmachung des Regierungspräsidiums Münster in das Gebäude.

Mehr zur Person in einem Podcast auf www.demokratiedschungel.de/wesentliches

zurück