Inhalt

„Jüdische Kontingentflüchtlinge“. Juden aus der ehemaligen UdSSR in der Bundesrepublik Vortrag von Dr. Alexander FRIEDMAN, Düsseldorf

Datum: 24.10.2021 14.45-16.15 Uhr
Ort: Evangelische Salvatorkirche, Kirchplatz 8, 51570 Windeck-Rosbach
Preis: Eintritt frei

Nach dem israelisch-arabischen Sechstagekrieg (1967) begann der Massenexodus von Juden aus der Sowjetunion: etwa 2.000.000 Juden und Mitglieder ihrer Familien verließen in den nächsten Jahrzehnten die UdSSR und deren Nachfolgerstaaten. Sie ließen sich in Israel, in den USA und in Westeuropa – vor allem in der Bundesrepublik Deutschland – nieder. Die jüdische Zuwanderung in die Bundesrepublik in den 1990er und 2000er Jahren steht im Mittelpunkt des Vortrages. Die Lage von (post)sowjetischen Juden in Deutschland, ihre Rolle im gesellschaftlichen, kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Leben des Landes, ihre Identitäten und die Entwicklung der jüdischen Gemeinden nach der Wiedervereinigung Deutschlands werden aus-führlich thematisiert.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung gilt die 3G-Regel.

Archiv