Inhalt

Veranstaltungsprogramm 2017 Die Veranstaltungen der Dokumentationsstätte Stalag 326 (VI K) Senne hier im Überblick.

Verfasst am 19. Juli 2017

April

Sonntag, 2. April 2017 - Tag der Befreiung

14 Uhr Öffentliche Führung mit russischer Übersetzung
(inklusive Ehrenfriedhof sowjetischer Kriegstoter)
An diesem Tag wird keine Führungsgebühr erhoben.
Treffpunkt jeweils 14.45h am Eingang des Polizeiausbildungsinstituts Erich Klausener, Lippstädter Weg 26, 33758 Schloß Holte-Stukenbrock.

Mai

Sonntag, 21. Mai 2017, 11.00 – 17.00 Uhr - Internationaler Museumstag – „Spurensuche – Mut zur Verantwortung“

11 Uhr Öffentliche Führung
Dr. Oliver von Wrochem und Ulrich Gantz: „Nationalsozialistische Täterschaft in der Familie

14 Uhr Podiumsgespräch
„Spurensuche – Mut zur Verantwortung“ ist der diesjährige Schwerpunkt des Internationalen Museumtages. Spurensuche ist nicht immer einfach, tut auch manchmal weh und zieht sich über Jahre hinweg bis in die Gegenwart. So erging es auch Ulrich Gantz. Er hatte den Mut zur Verantwortung und suchte nach den Spuren eines Familienangehörigen, der im NS-Regime tätig war. Über seine Erfahrungen, Herausforderungen und Schwierigkeiten im Umgang mit der NS-Vergangenheit innerhalb der Familie spricht Ulrich Gantz mit Oliver von Wrochem, stellvertretender Leiter der KZ-Gedenkstätte Neuengamme, in der Dokumentationsstätte Stalag 326 (VI K) Senne.

Veranstaltungsort:
Dokumentationsstätte Stalag 326 (VI K) Senne
Lippstädter Weg 26
33758 Schloß Holte-Stukenbrock

September

Sonntag, 10. September 2017, 11.00 – 17.00 Uhr - Tag des offenen Denkmals – „Macht und Pracht“

11.00 Uhr Öffentliche Führung

13.30 Uhr Filmvorführung mit Einführung und Kommentar

15.00 Uhr Öffentliche Führung

Das Stalag 326 (VI K) Senne – ein Ort der Macht? Das ehemalige Kriegsgefangenenlager Stalag 326 (VI K) und der Ehrenfriedhof für sowjetische Kriegstote stehen für die vielen Todesopfer des Zweiten Weltkrieges. Welchen Faktor spielt ‚Macht‘ in der Kriegsgefangenschaft? Wo fängt sie an und wo hört sie auf? Dazu gibt die Dokumentationsstätte interessierten Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit das Stalag in seinem System, in Hierarchien und Machtstrukturen von einer anderen Seite zu sehen.

Eintritt frei!

Veranstaltungsort:
Dokumentationsstätte Stalag 326 (VI K) Senne
Lippstädter Weg 26
33758 Schloß Holte-Stukenbrock

Oktober

Samstag, 14.Oktober 2017, 14.30 Uhr - Christoph Schwarz: Geraubte Kinder – vergessene Opfer

Vortrag

Kinder und Jugendliche als Opfergruppe im nationalsozialistischen KZ-System sind mittlerweile eine weithin bekannte Opfergruppe, die Aspekte jugendlicher Kriegsgefangenschaft und die Beraubung der Identität durch Zwangsgermanisierung sind dagegen wenig bekannte Themen in Vermittlung und Forschung.

Veranstaltungsort:
Dokumentationsstätte Stalag 326 (VI K) Senne
Lippstädter Weg 26
33758 Schloß Holte-Stukenbrock

Treffpunkt:
um 14.30 Uhr am Eingang des Polizeiausbildungsinstituts Erich Klausener, Lippstädter Weg 26, 33578 Schloß Holte-Stukenbrock.

November

Mittwoch, 15. November 2017, 19.00 Uhr - Jan Tiemann: Sowjetische Kriegsgefangene im Arbeitseinsatz in Ostwestfalen-Lippe 1941-1945 – Fallbeispiele aus dem Stalag 326 (VI K) Senne

Vortrag

Ein ‚Arbeitskommando‘? Was ist das? Wer hat wo wann gearbeitet und warum? Anhand des ‚Arbeitskommandos Himmighausen‘ und weiteren Beispielen aus OWL wird Jan Tiemann dies in seinem Vortrag beantworten und seltene, konkrete Einblicke in ‚Arbeitskommandos‘ geben. Der regionale Arbeitseinsatz von Kriegsgefangenen zieht teilweise bis heute noch seine Nachwirkungen in der Städtelandschaft und städtischen Erinnerung mit sich. Er forschte im Rahmen seiner Bachelorarbeit an der Universität Bielefeld zum Arbeitseinsatz von sowjetischen Kriegsgefangenen des Stalags 326 (VI K) Senne.

Veranstaltungsort:
Dokumentationsstätte Stalag 326 (VI K) Senne
Lippstädter Weg 26
33758 Schloß Holte-Stukenbrock

Die Dokumentationsstätte öffnet an diesem Tag zusätzlich eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn!
Eintritt: 3€


Öffentliche Führungen sonntags um 15 Uhr:

26. Februar, 02. April – Tag der Befreiung (14 Uhr), 30. April, 25. Juni, 30. Juli, 27. August, 29. Oktober, 26. November

Treffpunkt jeweils 14.45h am Eingang des Polizeiausbildungsinstituts Erich Klausener, Lippstädter Weg 26, 33758 Schloß Holte-Stukenbrock.

Dauer: 1,5 - 2 Stunden Gebühr: 2€

Weitere Infos und Buchung individueller Führungen:
www.stalag326.de

buchung@stalag326.de

info@stalag326.de

Tel. 05257/ 3033

zurück