Inhalt

„Letztes Exil Shanghai“ Zeitzeugengespräch mit Sonja Mühlberger am 29. Juni 2017 um 18.30 Uhr

Verfasst am 30. Mai 2017

Sonja Mühlberger, geb. Krips, wurde 1939 in Shanghai geboren. Ihre Eltern waren kurz zuvor vor der Judenverfolgung aus Deutschland nach China geflohen. Sonja Mühlberger wuchs in einem von den japanischen Besatzern für jüdische Flüchtlinge aus ganz Europa eingerichteten Ghetto auf. Nach dem Krieg kehrte sie mit ihrer Familie zurück nach Berlin. Sie studierte Pädagogik und wurde Lehrerin. Heute ist sie Autorin und aktives Mitglied eines Initiativkreises ehemaliger Shanghai-Flüchtlinge.

Mit einer einführenden Erläuterung von Mareike Otters,wissenschaftliche Volontärin der Gedenkhalle

Datum: 29. Juni um 18.30 Uhr

Ort: Gedenkhalle Oberhausen Konrad-Adenauer-Allee 46 I 46049 Oberhausen

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

zurück