Inhalt

Tedesca docet. Protest und Gewalt um 1968 in Deutschland und Italien Deutsch-italienische Tagung mit Beteiligung der Villa ten Hompel

Verfasst am 25. Februar 2008

Das 40. Jubiläum der Studentenproteste 1967/68 findet auch in der Wissenschaft

in diesem Jahr verstärkte Aufmerksamkeit. Den Auftakt in binationaler Perspektive macht in diesem Jahr eine deutsch-italienische Tagung in

Trient, veranstaltet vom dort ansässigen Studi storici italo-germanici.

Die Veranstalter gaben ihrer Tagung den Titel: Gesellschaftlicher

Protest und politische Gewalt in Italien und der Bundesrepublik Deutschland in den 1960er

und 1970er Jahren. Auf Einladung der Mitveranstalter, u.a. der

Università di Torino, referierte Prof. Dr. Alfons Kenkmann, Gründungsdirektor und

wissenschaftlicher Berater der Villa ten Hompel, zu dem Thema "Protestgruppen und Gewaltformen - Deutschland und Italien im Vergleich".

zurück