Inhalt

Didaktische Qualität mit Brief und Siegel LWL-Medienzentrum für Westfalen und Geschichtsort Villa ten Hompel freuen sich über Auszeichnung für zweisprachige DVD "Unter deutscher Besatzung"

Verfasst am 21. Juli 2007

Freude in Münster über ein fachkundiges Lob mit Brief und Siegel aus Berlin: Die dortige Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V. (GPI) hat die zweisprachige DVD "Unter deutscher Besatzung" als besonders empfehlenswertes didaktisches Multimediaprodukt mit dem Comenius-Edu-Media-Siegel ausgezeichnet. Für das renommierte Ranking der GPI reichen etliche große Produzenten digitaler Lehr- und Lernsoftware ihre neuesten Angebote zur Prüfung und Bewertung ein. Bereits zum zwölften Mal wurden die wohl wichtigsten europäischen Auszeichnungen auf diesem Gebiet jetzt in Berlin vergeben.

Neben vielen großen Software-Häusern und Schulbuchverlagen, wie etwa Klett, Cornelsen oder Westermann, konnte sich auch das LWL-Medienzentrum für Westfalen nach 2006 schon zum zweiten Mal mit einer didaktischen DVD aus der Reihe "Historisches Lernen multimedial" unter die mit dem Comenius-Siegel Ausgezeichneten einreihen. Die zweisprachige DVD "Unter deutscher Besatzung" wurde in bewährter Kooperation mit dem Geschichtsort Villa ten Hompel der Stadt Münster produziert, weshalb auch Andrea Hanke, Dezernentin für Bildung, Familie, Jugend, Kultur und Sport der Stadt Münster, herzlich gratulierte. "Das Siegel ist ein erneuter Beleg für die hohe Qualität historisch-politischer wie auch medienpädagogischer Bildungsangebote", unterstrich sie die Leistung beider Kooperationspartner.

Die DVD "Unter deutscher Besatzung - Aalten eine niederländische Grenzstadt 1940-45 / Onder Duitse bezetting - Aalten, een Nederlandse grensplaats 1940-45" wurde als Gemeinschaftsprojekt von den Historikern Gerhard Schiller, Volker Jakob, Alfons Kenkmann, Markus Köster und Christoph Spieker entwickelt und erstellt. Auch das Museum "Markt 12" in Aalten und das Zentrum für Niederlande-Studien der Universität Münster waren an dem Konzept beteiligt. Das Medium zeichnet das Alltagsleben während der deutschen Besatzungszeit in den Niederlanden anhand des Beispiels der nahe Bocholt gelegenen Stadt Aalten nach.

Die DVD ist sowohl in höheren Schuljahrgangsstufen wie in der Erwachsenenbildung und auch für das eigenständige Lernen zu Hause auf dem PC einsetzbar. Die umfangreichen Lehr- und Lernmaterialien der DVD, die u.a. Zeitzeugeninterviews sowie historische Film-, Bild- und Textquellen umfassen, gestatten allen Interessierten, sich selbst ein Bild über die Geschehnisse dieser Zeit in Aalten und Umgebung zu machen. Dabei haben die Macher des Mediums besonderen Wert auf die Multiperspektivität der angebotenen Materialien gelegt. So werden zum Beispiel nicht nur die Sichtweisen und Motive von Untertauchern und Widerständlern gegen das NS-Regime im okkupierten Königreich der Niederlande erhellt, sondern ebenso diejenigen von Besatzern und Kollaborateuren. Auf diese Weise wird versucht, ein möglichst getreues Bild des Alltags und Lebens der Menschen in den Regionen Achterhoek und Westmünsterland während der Zeit des Zweiten Weltkriegs zu zeichnen. Ein Einführungsfilm und ein vertonter Cartoon ermöglichen zudem eine jugendgemäße Annäherung an das brisante Kapitel deutsch-niederländischer Geschichte.

Der Vorstandsvorsitzende der Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V. (GPI), Gerhard E. Ortner, betonte während des Festaktes bei Übergabe der Siegel, dass nur "pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch besonders wertvolle didaktische Multimediaprodukte" mit den Comenius-Auszeichnungen gefördert werden. Ganz eindeutig standen bei den Beurteilungskriterien der Jury inhaltliche Kriterien und das didaktische Konzept im Vordergrund: "Die Entscheidungen im Medienwettbewerb werden nach didaktisch und wissenschaftlich evaluierten Begutachtungen in einem herstellerneutralen Bewertungsverfahren gefällt", so Ortner. Das von der GPI entwickelte so genannte "Berliner Raster" unterwirft didaktische Medien einer akribischen Prüfung, an deren Ausgang für die DVD "Unter deutscher Besatzung" die Auszeichnung mit dem begehrten Comenius-Siegel stand.

zurück