Inhalt

Bauwagen gesucht! Für ein Projekt gegen Rechtsextremismus braucht die Villa ten Hompel noch einen Bauwagen

Verfasst am 20. November 2007

Im Rahmen des Bundesprogramms "Vielfalt tut gut" hat der Förderverein der Villa ten Hompel jetzt kurzfristig zum 1. November Mittel bewilligt bekommen, um in Münster präventive Maßnahmen gegen Rechtsextremismus durchzuführen. Unter dem Titel "Bauwagen gegen Rechts" sollen im Frühjahr und Sommer nächsten Jahres Treffpunkte von Jugendlichen im Stadtgebiet Münsters aufgesucht werden. In dem Bauwagen werden von Teamern der Villa ten Hompel Beratungsangebote für die Jugendlichen gemacht. Ziel soll es sein, rechtsextreme Tendenzen erkennen zu können, Abgrenzungen zu finden und Gegenargumente zu benennen.

Dringend benötigt wird aber noch ein Bauwagen, der dem Projekt zur Verfügung gestellt wird. In diesem Sinne sucht der Geschichtsort Villa ten Hompel noch einen freundlichen Spender.

Für weitere Informationen stehen die Mitarbeiter der Villa ten Hompel gerne zur Verfügung.

Telefon: 0251 492 - 71 01 oder

E-Mail an tenhomp@stadt-muenster.de

zurück