Inhalt

Tagung zum Thema: "Arisierung - Die wirtschaftliche Existenzvernichtung der Juden in der NS-Zeit"

Verfasst am 19. April 2008

HISTORIKERINNEN UND HISTORIKER VOR ORT E.V. - JAHRESTAGUNG

Freitag, 20. Juni 2008, 10 bis 17 Uhr

Anlässlich des 70. Jahrestages der Reichspogromnacht widmen sich die Historikerinnen und Historiker vor Ort (HvO) in ihrer diesjährigen Tagung dem Thema "Arisierung", um erneut die Gesellschaft der NS-Zeit als "Profiteure" in den Blick zu nehmen.

Das Spektrum dessen, was die Forschung mittlerweile unter dem Begriff "Arisierung" zusammenfasst, reicht von der älteren, engeren Definition, die darunter hauptsächlich die Übertragung von Vermögenswerten aus jüdischem in "arisches" Eigentum versteht, bis hin zu der neueren, weiter gefassten Definition, welche die Verdrängung der Juden aus der deutschen Wirtschaft, aber auch den Prozess der radikalen kulturellen Säuberung aller Lebensbereiche der deutschen Gesellschaft mit einschließt.

Beide Aspekte sollen in der diesjährigen HvO-Tagung am Beispiel konkreter Städte und Kommunen zur Geltung kommen.

PROGRAMM

10:00 Uhr

Begrüßung

10:15 Uhr

Dr. Frank Bajohr (Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg)

Die wirtschaftliche Existenzvernichtung der Juden in der NS-Zeit. Forschungsbilanz und offene Fragen anschließend Diskussion

11:15 Uhr

Kaffeepause

11:30 Uhr

Prof. Dr. Stefan Goch (Institut für Stadtgeschichte Gelsenkirchen)

Wie funktionierten eigentlich die von den Nationalsozialisten

Arisierung genannten Wirtschaftsverbrechen an den Juden?

anschließend Diskussion

12:30 Uhr

Mittagspause

13:30 Uhr

Christiane Hoss M.A. (Freie Mitarbeiterin des NS-Dokumentations-zentrums der Stadt Köln)

Rückerstattungs-Akten deportierter und emigrierter Kölnerinnen und Kölner

anschließend Diskussion

14:30 Uhr

Dr. Marlene Klatt (freiberufliche Historikerin)

Arisierung jüdischer Firmen und Immobilien in Westfalen.

Das Beispiel der Städte Hagen, Arnsberg und Niedermarsberg

anschließend Diskussion

15:30 Uhr

Abschlusspodium

16:00 Uhr

Ende der Tagung, Kaffeepause

16:15 Uhr

Führung durch das NS-Dokumentationszentrum

Verbindliche Anmeldungen zur Tagung werden bis zum 13.06.2008

entgegen genommen unter info@historiker-vor-ort.de.

Weitere Informationen unter www.historiker-vor-ort.de

Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos.

Veranstaltungsort:

NS-Dokumentationszentrum / EL-DE-Haus,Appellhofplatz 23-25, 50667 Köln

zurück