Inhalt

»Es war in Schanghai - Kölner Bands interpretieren Lieder der Edelweißpiraten«!

Verfasst am 26. November 2004

Das Musikprojekt des El-De-Haus-Vereins stellt am 27.11. das Ergebnis seiner Arbeit vor. Um 21 Uhr präsentieren im Bürgerhaus Stollwerck 12 Bands und diverse singenden Zeitzeugen die Lieder der Edelweißpiraten. Mit dabei sind: La Papa Verde (Mestizo-Pop); werle & stankowski (Elektro Song); Onejiru (New Black Music); Mucki, Peter, Helga & SakkoKolonia (Edel.-Krätzchen); Jülich & Schilling (Fahrtenlieder); Tanja i Towarischi (Südsibirien); Menschensinfonieorchester (Folk Rock); Microphone Mafia (HipHop); Harald »Sack« Ziegler (Cyberfolk); Bam Bam Babylon Bajasch (Kölsch Hop); Der Läufer (Industrial Chanson); Jona (Nu Wave); Jan Ü. Krauthäuser (Mod.).

Die Idee, sich intensiver mit der Musik dieser naziresistenten Jugendbewegung zu beschäftigen, entstand im Zuge der Recherche für die Ausstellung »Von Navajos und Edelweißpiraten«. Frisch erschienen ist nun ein CD-Buch mit 18 Songs, ausführlichen Hintergrundinformationen, Fotos und einer Film-Dokumentation auf DVD.

Das CD/Buch/DVD-Paket »Es war in Schanghai« ist am 27.11. im Stollwerck und ab dem Wochenende auch an der Kasse des NS-Dokumentationszentrums im El-De-Haus (Appellhofplatz 23-25) gegen eine Schutzgebühr von 15,- Euro zu erwerben.

Der Abend und die Medienprodukte sind eine Hommage an jene Kölner Jugendlichen, die sich mutig der kulturellen Gleichschaltung des Hitlerregimes widersetzten und oft grausam dafür bestraft wurden.

Veranstaltungsort: Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstr. 23,Köln

Einlass: 20.30 Uhr; Tickets: 10,-/7,- Euro

zurück