Inhalt

Aktuelles Aktuelle Meldungen der Dokumentationsstätte "Gelsenkirchen im Nationalsozialismus"

Bericht: "Staatenlos im Nirgendwo, Nationalität: Boheme, im Exil seit der Geburt im Jahr 1896"

Vortrag von Thomas B. Schumann über den Exilliteraten Walter Mehring vom 25.04.2018 in der Dokumentationsstätte Gelsenkirchen im Nationalsozialismus

Katalog zur Dauerausstellung "Gelsenkirchen im Nationalsozialismus" erschienen!

Nach der Neueröffnung der Dauerausstellung in der Dokumentationsstätte 'Gelsenkirchen im Nationalsozialismus' ist nun auch der Katalog zu dieser Ausstellung erschienen. Der neue Band der Schriftenreihe des Instituts für Stadtgeschichte ist auch im Buchhandel erhältlich.

Ministerin in der Dokumentationsstätte "Gelsenkirchen im Nationalsozialismus"

Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, hat am Mittwoch, den 31. August 2016, die Gelsenkirchener NS-Dokumentationsstätte besucht. Die Ministerin informierte sich dabei auch im Vorfeld des heutigen Antikriegstages über die Bildungspartnerschaft zwischen dem Weiterbildungskolleg Emscher-Lippe und dem Institut für Stadtgeschichte (ISG).

Zum Archiv