Inhalt

Besucherinformationen Alte Synagoge Essen

Für weitergehende Informationen besuchen Sie unsere Internetseite www.alte-synagoge.essen.de

Die Alte Synagoge Essen – Haus jüdischer Kultur

Am 13. Juli 2010 wurde die neue Dauerausstellung eröffnet. Im Jahr 2011 haben 37000 Besucher das Haus aufgesucht, 650 Führungen wurden angeboten. Die Ausstellung ist in die fünf Teile Quellen jüdischer Traditionen, Jüdische Feste, Jewish Way of Life, Geschichte der Juden in Essen und Geschichte des Hauses unterteilt. Interaktive Elemente ermöglichen weitere Recherchen. Ein Multitouch-Tisch präsentiert jüdische Gemeinschaften aus der ganzen Welt, in Kurzinterviews kann man viel über jüdische Identität in Deutschland und Israel heute erfahren. Eine Installation lädt zum Lernen von drei israelischen Volkstänzen ein.

Das Gebäude selbst ist ein bedeutendes Kulturdenkmal und der Umgang mit ihm ist ein zentrales Thema. In Gedenkbüchern wird das Schicksal von 2500 ermordeten Essener Juden dokumentiert, wie man auch zusätzliche Informationen an den Touchscreens der beiden geschichtlichen Abteilungen abrufen kann.

Das Angebot wird durch die politischen Donnerstagsgespräche und Vortragsreihen bereichert. Für 3. und 4. Klassen der Grundschulen gibt es neu ein Lehrhaus Judentum für Kinder mit 13 Modulen. Der Eintritt ist gratis.

Besuchen Sie unsere Website: www.alte-synagoge.essen.de

So finden Sie uns

Die Alte Synagoge befindet sich in der Essener Innenstadt in unmittelbarer Nähe des Rathauses:

  • Mit den Straßenbahnlinien 101, 105, 106 oder 107 ab Essen Hbf bis zur Haltestelle „Rathaus Essen“.
  • Mit dem PKW über die A40 (Anschlußstelle Essen-Stadtmitte) bzw. über die A52 (Anschlußstelle Essen-Berghausen) oder über die Bundesstraße 224.

Beachten Sie die Hinweisschilder Richtung Essen Stadtmitte und Rathaus. Parkmöglichkeiten finden Sie in den Parkhäusern in der Innenstadt.