Inhalt

Herrschaft der Gewalt Die nationalsozialistische Machtübernahme 1933 in Düsseldorf (Kleine Schriftenreihe der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf Band 2, hg. vom Förderkreis der Mahn- und Gedenkstätte e.V. und vom Deutschen Gewerkschaftsbund Düsseldorf - Bergisch Land)

Verfasser:
Bastian Fleermann/Hildegard Jakobs
Verlag:
Droste-Verlag Düsseldorf
Erscheinungsjahr:
2015 (2. Auflage)
ISBN:
978-3-7700-1493-4
Preis:
5,00 €

Düsseldorf war bis 1933 eine kultivierte Metropole und der Wirkungsort vieler Künstler und Kulturschaffender. Wie es den Nationalsozialisten innerhalb weniger Monate gelang, diese Großstadt zu „erobern“, schildert Band 2 der Kleinen Schriftenreihe der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf.

Das Jahr von Hitlers „Machtergreifung“ war geprägt von offenem Terror, der in der ehemals so vornehmen Stadt regelrecht eskalierte. Mit ungeheurer Aggression gingen die Nationalsozialisten gegen Gewerkschaften und Linksparteien vor, gegen Juden und Künstler, Zigeuner und Homosexuelle, etablierte Politiker und demokratische Beamte. Und bereits in diesem Jahr waren die ersten Todesopfer zu beklagen, Menschen, die man aus politischen und „rassischen“ Gründen ermordet hatte.

Der Text bietet einen Einblick in diese Phase der „Machtergreifung“ 1933 in Düsseldorf, er schildert die verschiedenen Stufen der angestrebten Machtfestigung und nennt die Namen der Akteure des Terrors und ihrer Opfer. Mit zahlreichen, teils erstmals veröffentlichten Fotos, persönlichen Erinnerungen, einer Zeittafel und einer Auswahl von weiterführenden Literaturtiteln ist dieser kleine Band ein wertvolles Kompendium für jeden Geschichtsinteressierten.

66 Seiten, zahlreiche Abbildungen, broschiert