Inhalt

Synagogenverein zieht Bilanz Ausstellung war ein voller Erfolg

Verfasst am 11. März 2013

Ein Rückblick auf das vergangene und ein Ausblick auf das kommende Jahr standen bei der Mitgliederversammlung des „Vereins zur Erhaltung und  Nutzung der ehemaligen Synagoge“ ganz oben auf der Tagesordnung.

Eine besonders erfolgreiche Aktion war die Ausstellung „Widerstände gegen den Nationalsozialismus in Münster und dem Münsterland“. Unter anderem wurde das Leben des Arztes Dr. Ludwig Metzger dargestellt und diskutiert. Zahlreiche Drensteinfurter fanden den Weg in die Alte Synagoge, wie der Vorsitzende Dr. Kurt Omland in seinem Bericht vorstellte.

Weitere Veranstaltungen waren der Filmvortrag mit Regev Contes aus Tel Aviv über die innenpolitischen Probleme in Israel sowie ein Vortrag von Thomas Köhler, der die Rolle der Feuerwehr in der Reichspogromnacht von 1938 thematisierte. Weitere Vorträge und Führungen in der Synagoge rundeten das Vereinsjahr 2012 ab.

Nach dem Kassenbericht tauschten sich die zwölf Anwesenden über die Planungen für das Jahr 2013 aus. Bereits am kommenden Samstag beginnt die „Woche der Brüderlichkeit“ mit der Filmvorführung „Kaddisch für einen Freund“.

Am darauffolgenden Mittwoch geht es weiter mit der Lesung „Vom Sehen und Sagen. Die Buchela“ von Monika Littau. Darüber hinaus sind weitere Veranstaltungen angedacht. So soll im Rahmen des Kultursommers die Aktion „Musikmärchen“ stattfinden. Auch am „Jahr der Familie“ möchte sich der Förderverein im kommenden Herbst beteiligen. Außerdem sind eine Exkursion zur jüdischen Gemeinde in Münster und verschiedene Lesungen zum Thema „Nachkriegszeit“ in Planung.
Der Vorstand des „Vereins zur Erhaltung und Nutzung der ehemaligen Synagoge“ hat auch für das Jahr 2013 einige besondere Veranstaltungen geplant.

Quelle: WN

zurück