Inhalt

Ehemalige Synagoge Drensteinfurt am Tag des Offenen Denkmals geöffnet Versteckt in einer engen Gasse befindet sich die Ehemalige Synagoge Drensteinfurt, ein schlichtes Gebäude im neoromanischen Stil des 19. Jahrhunderts.

Verfasst am 09. September 2017

Die Synagoge gehört zu den wenigen geretteten jüdischen Bethäusern des Münsterlands, die zudem in ihrem ursprünglichen Umfeld zu bewundern ist. Der Besucher des äußerlich schlichten, fast unscheinbaren Gebäudes ist beim Eintritt in den Innenraum von der Ausstrahlung des hellen mit farbigen Ornamenten verzierten Raumes überrascht. Von zentraler Bedeutung in der Gedenkstätte sind jedoch Fotos und einzelne erhaltene Objekte, die Zeugnis ablegen von der früheren jüdischen Gemeinschaft und ihrer Geschichte.

Öffnung mit Führungen am 10.09. von 11-17 Uhr 

zurück