Inhalt

Der Filmregisseur Regev Contes über die Protestbewegung in Israel Vortrag in der ehemaligen Synagoge zur Woche der Brüderlichkeit

Verfasst am 06. April 2012

Am Mittwoch, den 21.03.12 hielt Regev Contev (Israel) in der Ehemaligen Synagoge in Drensteinfurt einen Vortrag mit dem Titel "Der größte Aufstand in der Geschichte Israels". Die Veranstaltung fand statt im Rahmen des Programms der "Woche der Brüderlichkeit 2012".

Regev Contes, ein israelischer Filmemacher, gehört zu den Initiatoren einer großen Protestbewegung in Israel, die am 4. Juli 2011 ihren Anfang nahm. Der Protest, der zeitweise eine halbe Million Menschen auf die Straße trieb, richtet sich gegen die israelischen Regierenden, die die sozialen Verschlechterungen in Israel zu verantworten haben. Die Menschen fordern bezahlbare Wohnungen, höhere Rente und mehr Bildungschancen für Kinder. Die Zuhörer konnten erfahren, wie stark aufgrund einer falschen Politik des Staates die soziale Ungerechtigkeit im Land angewachsen ist. Regev Contes hielt seinen Vortag auf Hebräisch, sein Übersetzer war der gebürtige Israeli Etai Paldi.

zurück