Inhalt

Der Neue Mensch. Aufbruch und Alltag im revolutionären Russland Filmvorführung mit einer Einführung von Alexander Schwarz

Datum: 13.10.2017 19.00 Uhr
Ort: 44137 DORTMUNDER U, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund
Preis: kostenlos

Freitag, 13. Oktober 2017, 19:00 Uhr | Kino im U

Der Neue Mensch. Aufbruch und Alltag im revolutionären Russland

Filmvorführung mit einer Einführung von Alexander Schwarz

Zwischen 1924 und 1932 entstand in der nachrevolutionären Sowjetunion eine Vielzahl von Spiel-, Dokumentar- und Trickfilmen, die das (Wunsch-)Bild der jungen UdSSR zeichneten und die Idee des „Neuen Menschen“ mit filmischen Mitteln in Szene setzten. Zum 100. Jubiläum der Russischen Revolution haben Rainer Rother, Künstlerischer Leiter der Deutschen Kinemathek, und der Filmhistoriker Alexander Schwarz eine Auswahl der filmischen Utopien jener Aufbruchsjahre herausgegeben. Aus dieser Edition zeigen wir:

„Der Mann, der das Gedächtnis verlor“ (UdSSR 1929) und „Der schreckliche Wawila und Tante Arina“ (UdSSR 1929).

Archiv