Inhalt

Ab dem 5. Juli wöchentliche Führungen in der Steinwache Zunächst jeden Sonntag um 14:00 Uhr werden zwei öffentliche Veranstaltungen angeboten.

Datum: 05.07.2020 14.00 bis 05.07.2020 ca 15:30
Ort: 44147 Mahn- und Gedenkstätte Steinwache, Steinstraße 50
Preis: kostenlos

Die Mahn- und Gedenkstätte Steinwache startet am Sonntag, den 5. Juli, mit einem eingeschränkten Veranstaltungsangebot. Zunächst jeden Sonntag um 14:00 Uhr werden zwei öffentliche Veranstaltungen angeboten.

In der Gedenkstätte selbst werden freie Mitarbeiter*innen eine Einführung in die Geschichte des Hauses sowie die Dauerausstellung geben und anschließend als Ansprechpartner*innen zur Verfügung stehen. Eine klassische Führung durch Haus und Dauerausstellung ist derzeit aufgrund der geringen Raumgröße der ehemaligen Zellen noch nicht möglich.

Parallel beginnt im Hof der Steinwache eine öffentliche Führung, die unterschiedliche Orte im Innenstadtbereich aufsucht und deren NS-Geschichte vorstellt. Thematisiert werden dabei die „Machtergreifung“ in Dortmund, der blutige Terror der Nationalsozialisten 1933, Krieg, Holocaust und Zwangsarbeit.

Beide Formate dauern etwa 90 Minuten. Die Teilnehmer*innenzahl ist auf zehn begrenzt. Es ist Mund-Nasen-Schutz zu tragen sowie die Abstandsregelung von 1,5 Metern einzuhalten. Zusätzlich werden Listen aller beteiligten Personen (Name, Adresse, Telefonnummer) zwecks möglicher Infektionsketten-Rückverfolgung angelegt. Die jeweilige Liste muss von allen teilnehmenden Personen vor Beginn der Führung ausgefüllt werden.

Die Personenzahl im Haus selbst ist auf insgesamt 20 begrenzt. Im Treppenhaus und auf den Gängen ist den Bodenmarkierungen zu folgen. Die Ausstellungsräume dürfen aufgrund ihrer geringen Größe nur von einer Person (Ausnahmen: Lebensgemeinschaft, notwendige Betreuung) betreten werden.

Archiv