Inhalt

Gedenken an schwule und lesbische NS-Opfer

Verfasst am 01. September 2006

Mit einer Kranzniederlegung vor dem ehemaligen Gestapo-Gefängnis Steinwache haben am 1. September der Arbeitskreis schwul-lesbische Geschichte und andere Dortmunder Gruppen der schwulen und lesbischen Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Am 1.9.1935 hatten die Nationalsozialisten den § 175 StGB drastisch verschärft, dem Tausende schwuler Männer zum Opfer fielen, auch über das Ende der NS-Herrschaft hinaus. Den Text der Ansprache können Sie (mit einem Klick auf das Fotos) downloaden.

zurück

Aktuell keine Veranstaltungen

Veranstaltungsarchiv