Inhalt

"Erzähl mir nix! Verschwörungsmythen im Blick!" Im Projekt „Erzähl mir nix! Verschwörungsmythen im Blick“ bietet das Jüdische Museum Westfalen Seminartage an für Lehrkräfte der Sekundarstufen 1 & 2, für Referendar*innen und für Lehramtsstudierende, die Verschwörungsmythen im schulischen Kontext begegnen, sie in ihrem Unterricht thematisieren (wollen) und damit Haltung für die Demokratie zeigen. 

Verfasst am 01. April 2021

Im Projekt „Erzähl mir nix! Verschwörungsmythen im Blick“ bietet das Jüdische Museum Westfalen Seminartage an für Lehrkräfte der Sekundarstufen 1 & 2, für Referendar*innen und für Lehramtsstudierende, die Verschwörungsmythen im schulischen Kontext begegnen, sie in ihrem Unterricht thematisieren (wollen) und damit Haltung für die Demokratie zeigen. 

"Erzähl mir nix! Verschwörungsmythen im Blick!" weiterlesen

Handreichung zum pädagogischen Umgang mit Antisemitismus erschienen

Verfasst am 01. September 2020

In dem seit Juni 2020 beendeten Kooperationsprojekt "Antisemi...was? Reden wir darüber!" des Geschichtsortes Villa ten Hompel (Münster) und des Jüdischen Museums Westfalen (Dorsten) erschien kürzlich...

Handreichung zum pädagogischen Umgang mit Antisemitismus erschienen weiterlesen

Webinar: Chancen und Herausforderungen in der antisemitismuskritischen Bildungsarbeit Wie erkenne ich antisemitische Phänomene und Vorfälle in der Schule und am außerschulischen Lernort? Wie thematisiere ich Antisemitismus in meiner pädagogischen Arbeit? Welche pädagogischen Grundlagen helfen mir dabei? 

Verfasst am 06. Mai 2020

Wie erkenne ich antisemitische Phänomene und Vorfälle in der Schule und am außerschulischen Lernort? Wie thematisiere ich Antisemitismus in meiner pädagogischen Arbeit? Welche pädagogischen Grundlagen helfen mir dabei? 

Webinar: Chancen und Herausforderungen in der antisemitismuskritischen Bildungsarbeit weiterlesen

Digitale "Care-Pakete" aus dem Jüdischen Museum Westfalen

Verfasst am 01. Mai 2020

Das JMW hat im Zuge der COVID-19-Pandemie seinen social-media-Auftritt intensiviert. Unter anderem mit häufigeren Instagram-Posts aus Rätseln, kleinen Rundgängen, Exponate-Geschichten etc. Mehr unter...

Digitale "Care-Pakete" aus dem Jüdischen Museum Westfalen weiterlesen