Inhalt

Werkstatt-Tagung: Jüdische Geschichte zwischen Shoah und „Normalität“ 22. - 24. November 2018 in Marl und Dorsten

Verfasst am 11. September 2018

22. - 24. November 2018 in Marl und Dorsten

Werkstatt-Tagung: Jüdische Geschichte zwischen Shoah und „Normalität“ weiterlesen

25 Jahre – 26 Augenblicke Jubiläumsbroschüre des Jüdischen Museums Westfalen

Verfasst am 28. November 2017

Jubiläumsbroschüre des Jüdischen Museums Westfalen

25 Jahre – 26 Augenblicke weiterlesen

Israelischer Botschafter und Landtagspräsidentin im Jüdischen Museum Westfalen Am 15. August gab es gleich doppelten Prominenten-Besuch im Dorstener Jüdischen Museum Westfalen: Der Botschafter des Staates Israel, Jacov Hadas-Handelsman, und die Präsidentin des Landtags von NRW, Carina Gödecke, besuchten gleichzeitig das Jüdische Museum Westfalen und wurden dort auch von zahlreichen Vertreter*innen der Kommunalpolitik aus Stadt und Kreis empfangen.

Verfasst am 17. August 2016

Am 15. August gab es gleich doppelten Prominenten-Besuch im Dorstener Jüdischen Museum Westfalen: Der Botschafter des Staates Israel, Jacov Hadas-Handelsman, und die Präsidentin des Landtags von NRW, Carina Gödecke, besuchten gleichzeitig das Jüdische Museum Westfalen und wurden dort auch von zahlreichen Vertreter*innen der Kommunalpolitik aus Stadt und Kreis empfangen.

Israelischer Botschafter und Landtagspräsidentin im Jüdischen Museum Westfalen weiterlesen

„HEIMATSUCHER – Schoah-Überlebende heute“ - Ausstellung im Jüdischen Museum Westfalen in Dorsten Das Jüdische Museum Westfalen in Dorsten zeigt vom 14. Februar bis zum 8. Mai 2016 die Ausstellung: HEIMATSUCHER – Schoah-Überlebende heute.

Verfasst am 30. Januar 2016

Das Jüdische Museum Westfalen in Dorsten zeigt vom 14. Februar bis zum 8. Mai 2016 die Ausstellung: HEIMATSUCHER – Schoah-Überlebende heute.

„HEIMATSUCHER – Schoah-Überlebende heute“ - Ausstellung im Jüdischen Museum Westfalen in Dorsten weiterlesen

„Demenz trifft Geschichte“ Die drei Veranstalter der Fortbildung boten einen Fachtag, bei dem über den Umgang mit biographi­schem Erleben genauso berichtet wurde, wie über beispielhafte Erfahrungen, Verfolgung und Überleben in der NS-Zeit informiert wurde.

Verfasst am 19. November 2015

Die drei Veranstalter der Fortbildung boten einen Fachtag, bei dem über den Umgang mit biographi­schem Erleben genauso berichtet wurde, wie über beispielhafte Erfahrungen, Verfolgung und Überleben in der NS-Zeit informiert wurde.

„Demenz trifft Geschichte“ weiterlesen