Inhalt

Bildungsangebote Gedenkstätte Bonn

Der Zeitzeuge Zeev Goldreich-Fernbach im Gespräch mit Schülerinnen und Schülern

Das im Haus verfügbare Bildungsangebot wendet sich an Schulklassen, Gruppen, Jugendliche und andere Interessierte.

Pädagogisch geschulte Mitarbeiter/innen bieten nach Voranmeldung Führungen durch die Ausstellung an. Sie erläutern Konzeption sowie Themen der einzelnen Räume und geben Informationen zu den Exponaten. Auf Wunsch können Schwerpunkte bei den Führungen gesetzt werden. Selbstverständlich stehen die Mitarbeiter/innen gerne für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Eine Führung dauert in der Regel 90 Minuten.


Gespräch des Zeitzeugen Zeev Goldreich-Fernbach und der Leiterin der Gedenkstätte Astrid Mehmel mit Schüler/innen

Zum Angebot der Gedenkstätte gehören ferner Projektarbeit mit pädagogischen Fragebögen sowie Workshops für Schulklassen und Gruppen. Darüber hinaus finden Seminare, Vorträge, Lesungen und Sonderausstellungen statt.

In der Geschäftsstelle der Gedenkstätte stehen den Besucher/innen eine Präsenzbibliothek zum Themenschwerpunkt Bonn und das Rheinland im Nationalsozialismus, eine Mediothek mit Zeitzeugengesprächen sowie ein Archiv zur Verfügung.