Inhalt

WIRken - Wandern - Widerstand? Eine Wanderung auf den Spuren von unangepassten Jugendlichen im Siebengebirge Donnerstag, 22. Oktober 2020 11:00 Uhr–14:00 Uhr

Datum: 22.10.2020 11:00 bis 22.10.2020 14:00
Ort: 53113 Bonn
Preis: Teilnahmegebühr 5 Euro, 2,50 Euro mit Bonn-Ausweis

„… und sie werden nicht mehr frei ihr ganzes Leben!“ formulierte Hitler 1938 in einer Rede an die HJ und beschrieb dabei die völlige Vereinnahmung der Jugend im Sinne der NS-Ideologie. Trotzdem schafften es unangepasste Jugendliche, sich in losen, informellen und selbstbestimmten Gruppen zu treffen. Im Rheinland waren sie als Edelweißpiraten oder Navajos bekannt, die es auf ihren Fahrten oft ins Siebengebirge verschlug.

Cornelius Kückelhaus von der Gedenkstätte und dem NS-Dokumentationszentrum Bonn e.V. stellt bei einer Wanderung auf den Drachenfels unangepasste Jugendliche aus dem Rheinland vor. Bitte an passendes Schuhwerk denken!

Für Jugendliche ab 13 Jahre

Wanderung: 3 Kilometer hoch, 3 Kilometer runter, 230 Höhenmeter (nicht barrierefrei)

Leitung: Cornelius Kückelhaus, M.A.

Treffpunkt: U-Bahnhaltestelle „Uni/Markt“, Ecke Kaiserplatz

Mindestens 5, maximal 15 Teilnehmende

<h2 style="margin:0cm;margin-bottom:.0001pt">Anmeldung per E-Mail an kueckelhaus@ns-gedenkstaette-bonn.de</h2>

Teilnahmegebühr 5 Euro, 2,50 Euro mit Bonn-Ausweis

Kosten für ein Straßenbahnticket nach Königswinter und zurück sind nicht enthalten.

Archiv