Inhalt

Verein sucht Dokumente und Fotos zu "Zwangsarbeit in Bonn"

Verfasst am 04. Oktober 2004

In der Gedenkstätte für die Bonner Opfer des Nationalsozialismus wird zur Zeit die Dauerausstellung "Verfolgung und Widerstand in Bonn" überarbeitet. Ein wichtiges Element der Ausstellung ist das Thema "Zwangsarbeit in Bonn während der NS-Zeit". Tausende sogenannte "Fremdarbeiter" waren während des Zweiten Weltkriegs in Bonner Fabriken, kleinen Betrieben und in der Landwirtschaft eingesetzt worden. Nun suchen die Mitarbeiter der Gedenkstätte weitere Hinweise und Material, um die Ausstellung zu ergänzen und zu illustrieren. Wer über Dokumente, Fotos oder Gegenstände zum Thema "Zwangsarbeit"verfügt, kann sich an die Gedenkstätte in der Franziskanerstr. 9, 53113 Bonn, wenden, telefonisch wochentags zwischen 10.00 und 12.00 Uhr unter Tel. 0228/695240. Ansprechpartner: Peter Sonnet

zurück