Inhalt

Große Resonanz bei Gedenkstunde zur Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz Bonner Schüler stellen ihre Projekte vor

Verfasst am 31. Januar 2007

Am 28. Januar 2007 fand zum achten Mal die Gedenkstunde zur Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz in Bonn statt. Ermöglicht wurde sie von der Stadt und der Bonner Initiataive zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus. Bei der gemeinsamen Stunde wurden Gedichte Paul Celans ("Die Todesfuge" und "Oftmals scheinen die Toten") verlesen. Zudem wurden in der Anwesenheit des 89-jährigen Komponisten Otto Friedmanns, vier von ihm vertonte Celan-Gedichte vorgetragen.

Auch die Bonner Schülerinnen und Schüler beteiligten sich an der Gedenkstunde, die auf große Resonanz stieß. Schüler der Beueler und Godesberger Gesamtschule sowie dem Sankt-Adelheid-Gymnasium erzählten von ihren Projekten, die sich um das Schicksal polnischer Zwangsarabeiter in Bonn während des zweiten Weltkrieges drehten. Ein weiteres Projekt befasste sich mit "Stolpersteinen", die an ehemalige jüdische Bonner erinnern.

zurück