Inhalt

Dr. Stefan Mühlhofer folgt auf Prof. Dr. Alfons Kenkmann als 1. Vorsitzender des Arbeitskreises Am 22. Juni tagten die Mitglieder des Arbeitskreises im Dortmund U und wählten einen neuen Vorstand.

Verfasst am 25. Juni 2020

 Hauptpunkt der diesjährigen Mitgliederversammlung waren die Vorstandswahlen. Dabei sprachen die Mitglieder dem bisherigen Vorstand einstimmig ihr Vertrauen aus. Da sowohl der 1. Vorsitzende Prof. Dr. Alfons Kenkmann (Münster/Leipzig) als auch der Schatzmeister Clemens Heinrichs (Oberhausen) sich nicht erneut zur Wahl stellten, wurden diese Ämter neu besetzt. Als neuer erster Vorsitzender wurde Dr. Stefan Mühlhofer (Dortmund) einstimmig von den Mitgliedern des Arbeitskreises gewählt und Stefan Querl (Münster) übernimmt fortan das Amt des Schatzmeisters. Die Mitgliederversammlung wählte als stellvertretende Vorsitzende Kirsten John-Stucke (Wewelsburg) und Dr. Werner Jung (Köln) und als neue Schriftführerin Dr. Sandra Franz (Krefeld). Die Beisitzenden Dr. Norbert Reichling (Dorsten) sowie Hildegard Jakobs (Düsseldorf) wurden ebenfalls für weitere zwei Jahre wiedergewählt und für Dr. Claudia Arndt (Windeck-Rosbach) sitzt künftig Stefan Wunsch (Vogelsang) im Beirat. Die Kassenprüfung verbleibt bei Birgit Klein und Markus Günnewig.

Gemeinsam mit dem Vorstand hat Alfons Kenkmann in den vergangenen 17 Jahren so manche Errungenschaft erzielen können. Wichtige Punkte sind die Erhöhung der Förderung von anfänglich 118.00 DM auf mittlerweile 1,9 Millionen Euro, die Professionalisierung der Interessenvertretung und die Internationalisierung. Zudem haben sich die Gedenkstätten in NRW von der Peripherie ins Zentrum der Erinnerungskultur bewegt.

Die Mitglieder des Arbeitskreises bedankten sich beim ehemaligen Vorsitzenden Prof. Dr. Alfons Kenkmann und Clemens Heinrichs für ihr jahrelanges Engagement.

zurück